Daten werden geladen

Einen kleinen Moment bitte

2018-09-27 11:19
Erfolgsgeschichte

„Don‘t have the service in Australia“ – der Spindeldoctor als „Global Player“


Donnerstag, 27. September 2018 11:19 Uhr


Head Office lovitt technologies australia

Teilen
Head Office lovitt technologies australia

Viele Unternehmen bezeichnen sich als „Global Player“. Beim Spindeldoctor trifft diese Bezeichnung voll ins Schwarze. Wie sonst ließe sich erklären, dass unsere Auftraggeber neben zahlreichen europäischen Ländern sogar aus Australien den Weg zu uns finden?

Mit der Firma Lovitt Technologies haben wir ein Traditionsunternehmen aus dem Großraum Melbourne von unseren außergewöhnlichen Fähigkeiten überzeugt und in kurzer Zeit eine Makino Typ T1 HSK100 12K 12.000UpM repariert. Trotz Zeitverschiebung hatte Mr. Peter Drjaca ein wenig Zeit, um mit uns über die weltweite Zusammenarbeit und deren Zustandekommen zu sprechen. 

Lovitt Technologies – Hightech aus Australien

Lovitt Technologies beschäftigt mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist einer der Weltmarktführer im Bereich komplexer Präzisionsteile für die zivile sowie die militärische Luftfahrt. So arbeitet Lovitt unter anderem an der Entwicklung des Tarnkappen-Kampfflugzeugs F-35 beteiligt, das weltweit zu den modernsten seiner Art zählt. Darüber hinaus arbeitet Lovitt auch für Boeing und andere führende Luftfahrtunternehmen und ist einer der großen Namen in der Branche.

Kommerzielle Luftfahrt
© lovitt technologies australia

Teilen
Kommerzielle Luftfahrt

Das Unternehmen ist sowohl  zu Serienproduktion als auch zur Herstellung von Prototypen in der Lage und arbeitet dabei unter anderem mit hochmodernen Fünf-Achs-Bearbeitungszentren. Dabei handelt es sich um ein zu 100 Prozent in privaten Händen befindliches Unternehmen, das nach den strengen Standards von SAI Global sowie AS9100  bzw. DIN EN ISO 9001 sowie NADCAP zertifiziert ist.

Umfangreicher Maschinenpark

Makino Typ T1 HSK100 12K 12.000UpM
© lovitt technologies australia

Teilen

Entsprechend der Vielseitigkeit der Aufgaben betreibt Lovitt einen umfangreichen Maschinenpark und setzt auch in diesem Kontext auf erstklassige Qualität. Ein Beispiel ist die  Makino Typ T1 HSK100 12K 12.000UpM, die bei der Anschaffung gegenüber einem australischen Maschinenbauanbieter als „a real game changer“ bezeichnet wurde.

Don’t have the service in Australia

Nachdem es bei der Makino T1 jedoch zu einem Spindeldefekt gekommen war, fand sich in Australien kein geeignetes Unternehmen für einen Spindeltausch bzw. eine Tauschspindel, geschweige denn für eine Reparatur. Peter, unser Gesprächspartner, meint hierzu und auch zur direkten Zusammenarbeit mit dem Hersteller: „Got issues with that spindles and needed a second opinion“. So fiel die Wahl auf den Spindeldoctor aus dem hessischen Naumburg und damit ein Unternehmen, das Luftlinie mehr als 16.000 Kilometer seinen Sitz hat.

Spindeldoctor in Australien bekannt

Bekannt war der Spindeldoctor von einem Besuch bei der EMO 2017 in Hannover. Bei der Exposition Mondiale de la Machine Outil handelt es sich um die weltweit größte Messe für Metallbearbeitung und damit einen regelrechten Pflichttermin. Der Spindeldoctor war hier selbstverständlich auch vertreten und hat mit seinem Angebot auf ganzer Linie überzeugt.

Überzeugende Arbeit

Selbiges lässt sich auch über die Reparatur der Spindel sagen. Den Aus- und Einbau hat der Kunde selbst übernommen, d.h. es ist kein Mechaniker des Spindeldoctors nach „Down Under“ gereist. Die Spindel wurde in etwas mehr als zwei Wochen umfangreich repariert und arbeitet nun wieder innerhalb derselben Werte wie eine fabrikneue Spindel.

Militärische Luftfahrt
© lovitt technologies australia

Teilen

Peter von Lovitt Technologies merkt es im Gespräch richtig an: „We did not have a spindle in stock“, doch haben wir dieses Problem durch eine schnelle und gründliche Reparatur gelöst. Darüber hinaus haben wir gezeigt, dass auch die Logistik kein Problem darstellt und der Spindeldoctor entsprechend weltweit agieren kann.

Unser Kunde war zufrieden und wird sich bei nächster Gelegenheit wieder an den Spindeldoctor wenden, was uns mit großem Stolz erfüllt. Nicht nur, dass wir auch auf anderen Kontinenten arbeiten dürfen, sondern vor allem die Größe und Bedeutung unseres Auftraggebers ist etwas ganz Besonderes.

Aus diesem Grund sagen wir noch einmal „Thank you“ und freuen uns schon auf neue Herausforderungen.