Daten werden geladen

Einen kleinen Moment bitte

2018-07-13 10:00
Erfolgsgeschichte

„Perfekt und ziemlich zügig“ – Spindeldoctor wartet und optimiert gleich drei Spindeln in Wuppertal


Freitag, 13. Juli 2018 10:00 Uhr


Köbo - The Chain People

Teilen

Dass sich die Wartung auch bei älteren Maschinen lohnt, ist längst kein Geheimnis mehr. Wir vom Spindeldoctor sind auch dann tätig, wenn es sich nicht um einen konkreten Spindelausfall handelt, sondern sich „nur“ die Messwerte verschlechtern. Das ist aus unserer Sicht keineswegs ein Grund für eine teure Tauschspindel oder gar eine neue Maschine, sondern motiviert uns, den Neuzustand wiederherzustellen.

Mit Erfolg, wie sich auch im Fall der Firma KÖBO GmbH & Co. KG in Wuppertal zeigt. Lukas Stacheleck stand uns in seiner Eigenschaft als Leiter des Werkzeugbaus für ein kurzes Zufriedenheitsgespräch zur Verfügung, wofür wir herzlich danken.

Kettentechnologie seit mehr als 120 Jahren

Die Firma KÖBO existiert bereits seit 1894 und war maßgeblich für die Entwicklung der bis heute geltenden Normung für Rollenketten verantwortlich. In den ersten Jahren befand sich KÖBO im Besitz von Emil Köhler und Hermann Bovenkamp, deren Nachnamen auch den Firmennamen prägten.

Köbo - The Chain People
© Köbo - The Chain People

Teilen

Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg begann ein Expansionskurs, der vor allem in den 1950er Jahren fortgesetzt wurde. Neben dem Standort in Wuppertal kamen Niederlassungen in Belgien sowie Stuttgart, Hamburg, Offenbach, Hannover, Dortmund und Köln hinzu. Die folgenden Jahren waren dann durch internationale Erweiterung gekennzeichnet, was unter anderem Niederlassungen in Frankreich, Österreich und Großbritannien sowie den Niederlanden und ein Engagement in Indien zur Folge hatte.

Nachdem Ende des 20. Jahrhunderts eine Reihe von Unternehmen übernommen wurden, erfüllt die Produktion bei KÖBO auch heute die höchsten technischen Anforderungen. Gefertigt werden Kettenräder und Kettenradscheiben in unzähligen Ausführungen und bis zu einem Durchmesser von 1.700 Millimeter. Ebenfalls zum Portfolio gehören einfach-, zweifach-, dreifach- Rollenketten und Spezialrollenketten, die selbstverständlich auch in Sondermaterialien produziert werden können.

Zu den Kunden von KÖBO gehören Unternehmen aus der Automobilindustrie aber auch Stahl- und Holzindustrie, Schüttgutindustrie, Lebensmittelindustrie sowie Unternehmen aus den Bereichen Personenbeförderung und Wasseraufbereitung.

Köbo - The Chain People
© Köbo - The Chain People

Teilen

Maschine hat vibriert: Anruf beim Spindeldoctor

Der erste Kontakt zwischen KÖBO und dem Spindeldoctor erfolgte aufgrund einer Empfehlung. Herr Stacheleck war auf unseren Service aufmerksam gemacht worden und hat uns kurzerhand kontaktiert. Das Problem trat seinerzeit an einem Spinner 1.000 Bearbeitungszentrum auf und bestand in einem defekten Lager. Die Folge war ein Vibrieren der Maschine, was natürlich behoben werden sollte bzw. wurde „gemerkt, dass da was nicht stimmt“. Die Maschine wird sowohl in der Fertigung als auch für Werkzeugteile für die eigene Produktion eingesetzt.

Trotz mehrfacher Anfragen konnte der Hersteller den Fehler nicht lokalisieren und bot lediglich eine neue Spindel an, weshalb der Spindeldoctor ins Spiel kam. Mit Erfolg, denn nach Überarbeitung der Lager läuft die Maschine wieder rund.

„Genauso wie im Neuzustand“

Bei KÖBO zeigt man sich begeistert von der schnellen und vor allem kostengünstigen Arbeit des Spindeldoctors. Mittlerweile durften wir auch noch an einer Avia 650 und einer Avia Konsolfräsmaschine unser besonderes Können unter Beweis stellen und freuen uns schon auf weitere Einsätze in Wuppertal. Herr Stacheleck bestätigt uns, dass die Maschinen  „genauso wie im Neuzustand“ arbeiten, was auch auf die Messwerte zutrifft. Des Weiteren wird unsere Arbeit als „perfekt und ziemlich zügig“ bezeichnet, was uns natürlich sehr freut.

Einmal mehr zeigt sich, dass der kostenaufwändige Weg über eine Tauschspindel oder gar eine komplett neue Spindel nicht immer der Beste ist. Vor allem dann, wenn es um die Wartung geht und eine Ruhephase der Maschine einplanbar ist, sollten sich Unternehmen an den Spindeldoctor wenden. Wir sind oft mit vergleichsweise einfachen Maßnahmen in der Lage, die Werte wieder auf Vordermann zu bringen und ersparen auf diese Weise erhebliche Kosten.