Fest-Fest Anordnung

Die Fest-Fest Anordnung der Lager besitzt zwei festgesetzte Wälzlager. Die Einstellung der Vorspannkraft wird durch einschleifen von Distanzringen realisiert. Durch die feste Verspannung ergibt sich eine hohe radiale Steifigkeit, jedoch ermöglicht diese Art der Lagerung keine axiale Verschiebbarkeit, sodass thermisches Längenwachstum der Spindelwelle oder kinematischer Relativverlagerung zwischen Außen- und Innenring, nicht ausgeglichen werden kann. Eine Überhöhung bzw. Verlust der Vorspannung sind die Gefahr bei dieser Anordnung, so dass diese Art der Lagerung vor allem bei Drehmaschinenspindeln und Frässpindeln mit geringen Drehzahlen eingesetzt wird.

Bevor Sie uns verlassen

Unser Spindeldoctor-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit Neuigkeiten aus der Welt der Spindelreparatur und gibt Ihnen praktische Tipps, wie Sie die Lebensdauer Ihrer Spindel verlängern und so die Produktion aufrechterhalten können.

Selbstverständlich kostenlos und Sie können Ihr Abonnement jederzeit kündigen.

Rückruf anfragen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.

Sprache wählen