Spindelverbesserung

Verbesserung ist nach DIN 31051 als „Kombination aller technischen und administrativen Maßnahmen sowie Maßnahmen des Managements zur Steigerung der Funktionssicherheit einer Betrachtungseinheit, ohne die von ihr geforderte Funktion zu ändern“ definiert.

Der Verbesserungsvorgang umfasst ähnlich der Instandsetzung „Kalkulation, Terminplanung, Abstimmung, Bereitstellung von Personal, Mitteln und Material, Erstellung von Arbeitsplänen“ und die Durchführung der Verbesserung. Den Verbesserungsmaßnahmen folgend ist eine erneute Funktionsprüfung zur Sicherung Funktionalität unabdingbar.

Der Bereich der Spindelverbesserung umfasst beispielsweise die Umstellung von Stahlkugeln auf Keramikkugeln im Spindellager zur Drehzahlsteigerung oder die Umstellung auf Minimalmengenschmierung.

Bevor Sie uns verlassen

Unser Spindeldoctor-Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit Neuigkeiten aus der Welt der Spindelreparatur und gibt Ihnen praktische Tipps, wie Sie die Lebensdauer Ihrer Spindel verlängern und so die Produktion aufrechterhalten können.

Selbstverständlich kostenlos und Sie können Ihr Abonnement jederzeit kündigen.

Rückruf anfragen
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert.